Star Clipper

Allgemeines

Voller Stolz spiegelt die 4-Mast-Schonerbark Star Clipper ihre große Vergangenheit in jedem Zentimeter polierten Messings und schimmernden Glanzes wider. Entdecken Sie an Bord dieses einzigartigen Schiffes ein neues Segelzeitalter, in dem die traditionsreiche Vergangenheit in harmonische Eintracht mit dem Komfort der heutigen Zeit gebracht wird. In jedem Zentimeter ihrer stolzen 115 Meter Länge lässt sie die Tradition echter Großsegelschiffe aufleben. Angefangen vom schnittigen Rumpf über die mächtigen Masten bis hin zum Ruder aus massivem Holz und der Inneneinrichtung im maritimen Stil.

Mehr Informationen zur Star Clipper

Törn

 

Tag 1: Bridgetown, Barbados

An der wilden und zerklüfteten Ostküste von Barbados haben die abgelegenen Strände die Farbe des Sonnenaufgangs. Der rote Sand wurde den ganzen Weg über den Atlantik aus der Sahara herübergeweht. Die östlichste Insel der Windwards und der gesamten Karibik zeigt viele Einflüsse aus Afrika und der „Alte Welt", als ob sie nicht ganz Teil des „Neuen Welt" wäre. Bridgetown, Barbados, ist eine interessante Stadt voller Kontraste. George Washington hat tatsächlich hier geschlafen! Trafalgar Square erinnert Sie daran, dass das entspannte, von Rum und Lebenslust geprägte Erbe der Insel von Großbritannien beeinflusst wird. Davon zeugen auch altehrwürdige Traditionen wie Cricket und der 5-Uhr-Tee.

Tag 2: Tobago Cays, Grenadinen

Der Nationalpark Tobago Cays gehört zu den besten Tauch- und Schnorchelrevieren der Welt. Er besteht aus fünf kleinen Inseln, die durch ein großes, hufeisenförmiges Korallenriff vor der Atlantikdünung geschützt werden. Alle fünf Inseln sind unbewohnt, aber für diejenigen, die die karibische Unterwasserwelt lieben, äußerst attraktiv.

Tag 3: St. George's, Grenada

Die Aromen von Muskatnuss, Zimt und Vanille, die in der Sonne getrocknet werden – das sind die tropischen Aromen von Grenada. Von der hufeisenförmigen Hafenbucht Carenage aus können Sie das koloniale Stadtbild von St. George erkunden, das durch die französischen und britischen Kolonisten geprägt wurde. Von den Hügeln, die die Stadt landseitig umgeben, haben Sie einen spektakulären Blick auf Grenada.

Tag 4: Auf See

Jedes Star Clippers Schiff bietet eine traditionelle und elegante Möglichkeit, die Welt zu sehen. Spüren Sie, wie der Wind die Segel füllt und Sie sanft von einem wunderschönen Ziel zum nächsten trägt. Während Ihrer Zeit an Bord können Sie sich auf einer Sonnenliege entspannen oder sich in einem der Pools auf dem Oberdeck abkühlen, während abenteuerlustigere Passagiere die Möglichkeit haben, die Takelage zu besteigen oder sogar das Schiff zu steuern. Alternativ können Sie durch die Innenbereiche des Schiffes wandern und entspannende Lounges, ein belebendes Wellness-Center (nur Royal Clipper) und eine ruhige Bibliothek entdecken.

Tag 5: Auf See

Tag 6: Willemstad, Curacao

Die Giebelhäuser und Lagerhäuser des niederländischen Kolonialsitzes Willemstad reihen sich in enger Formation entlang des Eingangs zur St. Anna Bay, einer Vision eines tropischen Amsterdams, wo der schwimmende Markt Mangos und Papayas anstelle von Tulpen verkauft. In Curacaos innerem Cunucu ringen noch einige niederländische Landhütten oder Bauernhöfe um ihren Lebensunterhalt, indem sie auf dem wüstennahen Boden Viehzucht betreiben.

Tag 7: Kralendijk, Bonaire

Rosa Flamingos, Divi-Divi-Bäume, Papiamento und das beste Tauchen in der Karibik - das bekommen Sie in Bonaire. Die blendenden weißen Salinen von Bonaire waren einst von hohen Obelisken aus Rot, Weiß, Blau und Orange (die Farben der alten niederländischen Flagge) gekennzeichnet, um die Seefahrer zu führen. Heute sind sie von rosa Wolken geprägt - riesige Herden (500 oder mehr!) von flatternden Flamingos, die sich an den orangefarbenen Solegarnelen erfreuen, die den Flamingos ihre unverwechselbare Farbe verleihen.

Tag 8: Oranjestad, Aruba

Bon boni bedeutet "Willkommen" im lokalen Dialekt Papiamento und wird von allen verstanden, die das kleine Aruba besuchen. Nur 15 Meilen von Venezuela entfernt, hat diese fast unabhängige Nation noch immer einen zeremoniellen niederländischen Generalgouverneur. Früher hing es vom Öl als Einkommen ab, aber der Tourismus ist der neue König. Kein Wunder, dass die endlosen Strände und spektakulären Tauchgänge Arubas zu verlockend sind, um sie zu verpassen.

Tag 9: Auf See

Tag 10: Santa Marta, Kolumbien

Santa Marta ist gesegnet mit beeindruckender Natur. Der Nationalpark Tayrona, mit Zeugnissen der untergegangenen Kultur der Tairona, herrlichen Buchten und wunderschöner Unterwasserwelt beginnt praktisch an der Stadtgrenze. Das höchste Küstengebirge der Welt rahmt die Stadt förmlich ein, die Spitzen der Sierra Nevada de Santa Marta mit 5775 Metern befinden sich nur ca. 50 km von der Küste entfernt.

Tag 11: Cartagena de Indias, Kolumbien

Cartagena - ein UNESCO-Weltkulturerbe - liegt an der Nordküste Kolumbiens und beherbergt eine spektakuläre Ansammlung von Gebäuden und massiven Befestigungen aus dem frühen 16. Jahrhundert. Die Festungen wurden gebaut, um Cartagena vor Piraten zu schützen. Zu den Höhepunkten der Stadt gehören Saint Philip of Barajas Fortresses und das Fort Ferdinand.

Tag 12: Auf See

Tag 13: San Blas Archipelago, Panama

Die leuchtenden Farben der San Blas Islands sind zweifellos die Inspiration für die phantasievollen Vögel, Fische und Tiere in leuchtendem Rot, Orangen, Blau und Grün, die die aufwendig applizierten Molas der einheimischen Kuna-Frauen schmücken. Die Abgeschiedenheit dieser Korallenatolle, die entlang der Kehle von Panamas dramatisch schöner Kuna Yala-Küste liegt, schützt ein unabhängiges Volk, das seine gemeinsame Kultur mit ihrer reichen Geschichte und ihrem künstlerischen Erbe schätzt.

Tag 14: Panama Kanal Durchfahrt

Der 81,6 km lange Panamakanal erlaubt Schiffen bis zur Größe der Panamax-Klasse, die Seestrecke New York - San Francisco auf circa 10.000 km zu verkürzen. Der Kanal besteht aus drei Schleusenanlagen, welche die Schiffe auf die Höhe des Gatúnsee anheben, der 26 Meter über Meer liegt. Die erste Durchfahrt fand bereits am 15. August 1914 statt. Offiziell für den Schiffsverkehr wurde der Panamakanal erst 1920 eröffnet.

Tag 15: Balboa (Isla Flamenco), Panama

Entlang der Piers von Balboa, dem Hafen, der die pazifische Endstation des Panamakanals markiert, sehen Sie Yachten aus aller Welt. Balboa wurde gebaut, um das amerikanische Verwaltungsgebäude für den Kanal unterzubringen, und viele der Gebäude sind schöne Beispiele für den amerikanischen Kolonialstil der frühen 1900er Jahre.

Preise abhängig von der Kabinenkategorie

Eingeschlossene Leistungen

  • Schiffsreise in gebuchter Kabinenkategorie
  • Vollpension an Bord
  • Wassersportaktivitäten (außer Tauchen)
  • Hafengebühren

Nicht eingeschlossene Leistungen

  • An-/Abreise
  • Ausgaben des persönlichen Bedarfs wie Getränke, Wäscherei, Telefon etc.
  • Reiserücktrittskostenversicherung und weitere Reise-/Krankenversicherungen
  • Landausflüge, Trinkgelder etc.

Preise

Zeitraum Route Preis
November 2023
18.11. bis 02.12. Barbados - Panamakanal - Balboa 4.340 €

Buchungsanfrage für das Schiff Star Clipper

Weitere Infos anzeigen ...
Was ist die Summe aus 3 und 5?

Beachten Sie: Für die Zuordnung Ihrer Nachricht werden die hier anzugebenden Daten gespeichert. Zudem werden Zeit des Versands und Ihre IP-Adresse für 7 Tage gespeichert. Durch Absenden des Formulars erklären Sie sich damit einverstanden. Alternativ kontaktieren Sie uns bitte direkt über unsere E-Mailadresse oder per Telefon.
Weitere Hinweise, insb. zum Widerrufsrecht, finden Sie in der Datenschutzerklärung.