De Albertha

Allgemeines

"Groninger Einmast-Seetjalk, Plattbodenschiff, Kuttergetakelt" - das ist sie, unsere gute De Albertha.
Ausladendes, rundes Heck mit dahinter liegendem, großen Ruderblatt und ein abgerundeter, bolkoppen-förmiger (Bullenkopf-) Bug, das sind die Kennzeichen einer Tjalk. Dazu ein weit hinten liegendes Kapitänshaus (Roef) und flache Aufbauten, die ehemals Ladeluken waren.

Charakteristisch für ein Plattbodenschiff: Die beiden Seitenschwerter.

Wie der Name "Plattboden" schon sagt, hat diese Art von Schiffen keinen Kiel, sondern ist absolut flach. Das hat mehrere Vorteile: Beim Trockenfallen im Watt bleiben Plattboden aufrecht liegen und 'stehen' sozusagen bei Niedrigwasser auf dem Sand.
Nebenbei ermöglicht dieses Rumpfform eine optimale Platznutzung im Inneren.
Dazu haben Plattbodenschiffe nur einen sehr geringen Tiefgang. 1,10m bei der "De Albertha"!
Das erlaubt ihnen, trotz der Größe und der hohen Tonnage, sehr kleine Häfen und flache Gewässer anzulaufen. Und oftmals liegen diese Häfen auf absolut sehenswerten kleinen Inseln.
Dazu kommt, dass wir (die "De Albertha"), unseren Klüverbaum 'toppen' (also hochdrehen, bis fast in die Senkrechte) können. Das macht das Schiff viel wendiger und erlaubt bedeutend mehr Hafenmänöver.
Unter dem Strich bedeutet das alles: Wir können uns an viele Stellen wagen, die anderen Schiffen nicht zugänglich sind und uns zwischen so manchen Inseln hindurch- und in manche Häfen hineinmogeln, wo andere außen herum schippern müssen. Zudem können wir uns im Wattenmeer trocken fallen lassen.

Die Seitenschwerter haben die Funktion gegen den Druck des Windes eine Abdrift zur Seite zu verhindern, bzw. einzuschränken.

Mehr Informationen zur De Albertha

Törn

Frisch von der Werft übers Wattenmeer zurück nach Laboe

In neuem Glanz und Farbe wollen wir mit euch von Groningen nach Laboe segeln. Über das Wattenmeer zu den ostfriesischen Inseln und dann ab durch den NOK (Nord-Ostsee-Kanal). Welche Häfen wir dabei ansteuern und welches Land wir betreten werden, ist vom Wind und Wetter abhängig. Wo wir gerade beim Thema sind, warme Klamotte, Sonnencreme und -brille sollten für den vollen Genuss auch in eurem Gepäck landen.

Die Schoten anziehen, die Dirk fieren und der Bulle muss auch noch nachgegeben werden! Halt, was ist das alles? Keine Sorge, Ihr werdet von der Besatzung in den Segelalltag auf der De Albertha eingeführt, werdet viele neue Dinge lernen und seid schon schnell viel Segel-schlauer als am Anfang!

Ihr braucht also keinerlei Vorkenntnisse, nur die Lust zum gemeinsamen Segeln!

Bezüglich der Unterbringung an Bord werden wir alles versuchen, um eventuelle Wünsche zu berücksichtigen!

Einschiffung: 19:00 Uhr

Ausschiffung: 14:00 Uhr

Im Preis inbegriffen ist die Miete des Schiffes inkl. der Besatzung, die mit Freude ins Segeln unterweist. Das Kochen wird in der Gruppe organisiert. Den Einkauf & Speiseplan erledigen wir für euch.

Preise

Zeitraum Route Preis
April 2023
21.04. bis 30.04. Groningen - Laboe 720 €

Buchungsanfrage für das Schiff De Albertha

Weitere Infos anzeigen ...
Bitte rechnen Sie 4 plus 7.

Beachten Sie: Für die Zuordnung Ihrer Nachricht werden die hier anzugebenden Daten gespeichert. Zudem werden Zeit des Versands und Ihre IP-Adresse für 7 Tage gespeichert. Durch Absenden des Formulars erklären Sie sich damit einverstanden. Alternativ kontaktieren Sie uns bitte direkt über unsere E-Mailadresse oder per Telefon.
Weitere Hinweise, insb. zum Widerrufsrecht, finden Sie in der Datenschutzerklärung.